Business

Studieren von Zuhause aus

Von  | 

Nicht nur junge Menschen bilden sich weiter. Auch solche, die bereits im Berufsleben stehen, möchten noch einen Universitätsabschluss nachholen und in ihre fachliche Qualifikation investieren. Doch nicht immer lässt sich ein zeitaufwändiger Stundenplan auch in den gewohnten Alltag integrieren. Oft warten berufliche Verpflichtungen und auch die Familie hat Vorrang. Besonders für Mütter sowie behinderte Menschen ist das Studieren von Zuhause aus, das sogenannte Fernstudium, eine echte Alternative zur Immatrikulation an einer Präsenz-Universität. Dabei wird der Hörsaal einfach in die eigenen vier Wände verlegt und die Studenten halten den Kontakt mit den Dozenten via PC, Skype und E-Mail. So kann man sich seinen Stoff selbst einteilen und ist nicht an fixe Termine gebunden.

Studieren für Jedermann?

Grundsätzlich darf jeder mit einem Studium beginnen, der die Matura erfolgreich abgeschlossen hat und die Aufnahmebedingungen der Universität erfüllt. Hier unterscheidet sich ein Fernstudium nicht von einem normalen Lehrgang. Manche Unis bieten jedoch auch Lehrgänge und Abschlüsse ohne vorheriges Abitur an. Die benötigten Materialien bekommt der Lernende per Post zugeschickt und die Professoren stellen Übungen ins Internet, die von den Studenten im Alleingang zu bewältigen sind. Kontrolllösungen bieten Hilfe, sollte es doch einmal zu Schwierigkeiten kommen. Das Online-Lernen hat das etwas mühsame Hantieren mit CD-ROMs und Audio- sowie Videokassetten fast gänzlich abgelöst. Via Chats und Internetforen kommunizieren Dozenten und Schüler in Echtzeit. Besonders berufstätige Menschen und auch Eltern, die ihre freie Zeit in der Karenz so gut wie möglich nutzen möchten, sind bestens aufgehoben beim Studieren von Zuhause aus. Und auch Azubis greifen oft auf das flexible Angebot der Weiterbildung zurück. Dabei werden die Abschlüsse Bachelor, Master und Diplom angeboten. Die Studenten wählen zwischen einem Vollzeit- und einem Teilzeit-Studium, das bedeutend weniger Wochenstunden vorsieht. Das A und O beim Studieren in den eigenen vier Wänden ist jedoch die Selbstdisziplin. Denn ohne einen fixen Stundenplan und festgelegte Vorlesungen muss der Stoff selbstständig erarbeitet werden. Wer sich das also zutraut, für den ist das Studium von Zuhause aus die ideale Möglichkeit, sich fachlich weiterzubilden.

Fernstudium an der KMU Akademie und Management AG

Eine gute Adresse für ein Fernstudium ist die KMU Akademie und Management AG. Dort lässt es sich hervorragend orts- und zeitunabhängig studieren. Und sogar ohne Matura ist ein berufsbegleitendes Masterstudium an der höchst anerkannten Middlesex University über die KMU Akademie möglich. Nach einem Beratungsgespräch geht es auch direkt los, die Unterlagen können einfach von Zuhause aus heruntergeladen werden und der international anerkannte Grad rückt in greifbare Nähe. Der Unterricht erfolgt in deutscher Sprache und ein Einstieg ins MBA Fernstudium ist rund ums Jahr und jederzeit möglich. Jetzt ist also der beste Zeitpunkt, an der eigenen Ausbildung zu arbeiten, also packen wir es an!

Die Redaktion auf warkly.de informiert Sie mit interessanten Artikel über die Themen Jobs, Office und Business.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.